Besetzung der Stelle der Schulleiterin

Die Dezernentin des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung Frau Bickmann führte am 22.03.2021 Frau Höing-Gevers in ihr Amt als Schulleiterin der Anna-Siemsen-Schule ein.

In Präsenz und mit genügend Abstand nahm die Schulleitungsrunde an dieser Veranstaltung teil. Die Lehrkräfte, die Mitarbeiter*innen und die Schülervertreter*innen im Schulvorstand konnten sich digital zuschalten.

In ihrer Rede betonte Frau Höing-Gevers insbesondere, dass die Anna-Siemsen-Schule ein Ort sein soll, an dem Menschen Träume haben und versuchen sie gemeinsam zu verwirklichen. Ein Ort an dem jede/ jeder mit einem „Herzlich Willkommen“ begrüßt wird und Fehler erwünscht sind, denn diese helfen Entwicklungen durchzumachen, damit Vielfalt und Vielfältigkeit möglich wird.

Hierzu wünsche sie sich eine gute und effiziente Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Lehrkräften, Eltern, Schüler*innen, dem Schulträger, Institutionen in und um Schule, dem Regionalen Landesamt für Schule und Bildung und der Schulleitung.

Auch äußerte sie sich noch zur aktuellen Situation, die mehr denn je sichtbar macht, dass Schule Lebensraum ist, eine Basis der Sicherheit. Hier treffen Menschen zusammen, die sich gegenseitig stützen, die voneinander und miteinander lernen und sich so entwickeln können. Die Pandemie zeige der Gesellschaft hoffentlich nachhaltig, wie komplex die Anforderungen an die Lehrerinnen und Lehrer von heute sind und wie wertvoll ihre Arbeit ist, wie wertvoll Fachwissen, Geduld, Motivation, Engagement, Begeisterungsfähigkeit, Dialogfähigkeit oder auch Empathie sind.

Gerade an der Anna-Siemsen-Schule finden sich Bildungsgänge, in denen das praktische Tun nicht Neben- sondern Hauptfach ist, in denen die Gestaltungskraft der eigenen Sinne, der eigenen Hände und des eigenen Körpers im Vordergrund steht und ein emotionales, gestalterisches Lernen möglich wird.

Wir alle freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Höing-Gevers zum Wohl der Schulgemeinschaft und zur Weiterentwicklung der Schule.