AnnA STYLE AWARD 2021 “Urbanes Leben”

Drei Tage Entwurfsworkshop 10.02.2021 - 12.02.2021 mit großer Abschlusspräsentation am Freitag.

„Mega schön“ „Wunderschöne Darstellung“ „Liebe dein Konzept“ „mega coole Collage, der Hintergrund bringt die Atmosphäre gut rüber“ – das sind die Worte der Schüler*innen aus dem Live-Chat während der Virtuellen Präsentation der Entwürfe zum Thema „Urbanes Leben“! Der Workshop zum AnnA STYLE AWARD wurde komplett im „Virtuellen Showroom“ durchgeführt. Ein Novum!

Zu den Themen „See und mehr“,Straßenpflaster“, „Stadtgrün“, „Industrie“, „Skyline“ und „Urban Art“ haben die Schüler*innen aus ihren Konzepten die Entwürfe entwickelt.

Die Schüler*innen der der Berufsfachschule „Assistent*in für Mode und Design“, der Berufsfachschule „Maßschneider*in“ und der Fachoberschule Gestaltung, SP Modedesign haben den ersten Meilenstein im Projekt bearbeitet: das Konzept und den Entwurf für ihr zu realisierendes Modell für den AnnA STYLE AWARD 2021

Aus den Modellbeschreibungen der Schüler*innen: „Ich habe mich für das Thema Stadtgrün entschieden. Die Inspiration ist eine Fotografie, die ein begrüntes altes Haus ist. Ich habe mir für das Design gedacht, dass ich einen alten grauen Pullover, grüne Pappe und graue Schuhe benutze. Das Grüne an meinen Entwurf soll angewachsenes Moos darstellen und der graue Pullover und Schuhe sollen das alte Haus darstellen. Die Blumen an den Schultern wachsen von Rissen aus dem Haus. Die Ärmel sollen immer breiter nach unten verlaufen bis zur Hand und bei der Hose verläuft es auch so bis zum Knöchel. Am Hals geht wohl etwas über das Kinn.“

Eine weitere Modellbeschreibung: „Mein Modell enthält verschiedene Elemente. Ich wollte die Kleider im viktorianischen Stil mit Graffiti (mit Korsett) aufnehmen. Ich möchte die Vergangenheit und die Zukunft zusammenfassen und [..] meine Stimme einbringen. Ich werde auch einige Graffiti-Zeichnungen über Frauenrechte und andere Gefühle, die ich habe, aufnehmen. Ich werde auch versuchen, [..] und auch den Stoffdruck selbst machen. Das Kleid wird aus recycelten Materialien (z. B. alter Gardinenstoff, Bettlaken, Kleidung, usw.) und für jedes Geschlecht sein. Ich habe mich auch für dieses Thema entschieden, weil ich meine Gefühle gerne durch Mode ausdrücken möchte und es der beste Weg ist, das zu tun.“

Kommentare der Schüler*innen: „„Megaaa“, „Sooo cool“